dein erstes Mal!

Ich werde mich sowas von blamieren….

Das ist mein erstes Mal – Ich hab das noch nie gemacht!
Kann ich das überhaupt?

blamieren bedeutet laut Duden:

  • sich bloßstellen, das Gesicht verlieren, sich eine Blöße geben, eine schlechte Figur abgeben/machen, sich kompromittieren, sich lächerlich machen, sich zum Gespött machen, zum Gespött werden; (umgangssprachlich) sich dekolletieren

Ebenfalls laut Duden ist blamieren – Achtung, das finde ich jetzt super spannend

  • ein schwaches Verb! Natürlich meint der Duden das grammatikalisch, ich finde aber, wenn der Duden das sagt, dann schau ich mir dieses Wort auch mal biz anders an ;-).

Wenn jemand das erste Mal zu uns ins bigmove kommt, eigentlich egal in welche Lektion, ist meistens eine der ersten Aussagen:“ Ich habe das aber noch nie gemacht, ich weiss nicht wie das geht…“

Ich verstehe diese Aussage und ja, ich sehe ja auch die dazugehörende Person, die sich gerade total mutig auf etwas Neues einlässt. Neues, Unbekanntes, Ungewohntes macht uns nervös. Kennst du? Ich total. Dieses Gefühl sich zu blamieren. Etwas nicht zu können. Was, wenn ich nicht weiss, was ich tun muss? Was wenn alle nach rechts gehen und ich nach links?

Von aussen betrachtet, ist es sowas von klar, dass diese Reaktionen sowohl körperlich als auch geistig total unnötig wären. Trotzdem ist sie da, die Panik sich gleich bloss zu stellen. Angst zeigt sich immer dann, wenn wir an unsere Grenzen kommen. Etwas das wir noch nie getan haben, noch nie erlebt haben löst Angst aus in uns. Es heisst, Angst sei gut, weil sie uns warnt und sichert. Trotzdem gehst du ziemlich sicher mit mir einig, Angst fühlt sich nicht wirklich gut an, oder? Vor allem, so lange wir sie nicht bewusst wahrnehmen und sie uns quasi beherrscht.

Und was hilft?

Mir hilft es, wenn ich mir in Angstmomenten dessen bewusst werde, dass ich eigentlich nur gerade an meiner Komfortgrenze angekommen bin. Bis hierher kannte ich alles, mein ganzes System kannte alles und jetzt wird irgendetwas neu.

Angst hat man immer nur vor der Zukunft!

Egal was es ist, selbst wenn es wirklich etwas Dramatisches ist, was uns zustösst. Im Moment des Geschehens haben wir keine Angst, sondern dann sind wir bereits im Handeln – Flucht oder Angriff. Die Angst ist immer davor, bevor wir wirklich drin stecken, bevor wir wissen was kommt und wie es sich anfühlen wird. Eigentlich könnte man sagen, das NICHT-Wissen macht Angst.

Wenn überhaupt – dann hier!

Das ist meine Antwort auf diese Beklemmtheit.

Jede bei bigmove war auch ein „erstes Mal“ dabei. Jede im Raum weiss, was du gerade durchmachst. Jede versteht, wie es dir gerade geht.

Darum, wenn es überhaupt einen Ort gibt, wo du diese Angst vor Blamage ablegen kannst, dann hier. Hier bei uns im bigmove verstehen wir dich.

Lass dich auffangen von der Gruppe, lass dich tragen. Geniess die Erfahrung, Angst vor Blamage ist ok – es geschieht dir nichts!

Was ich dir hier gerade erzählt habe ist mitunter der Kern von unserem Slogan –

bigmove, the place to get fit and make friends!

Ok, natürlich kommst du wegen ganz anderem zu uns; Fitness, Kraft, Beweglichkeit, Bodyforming… und ja, auch das wirst du bekommen!

Was hilft?

  • Komm am Besten nicht alleine. Such dir jemanden, die bigmove schon kennt oder aber motivier eine dir vertraute Person, dich zu begleiten.
  • Informier dich, wo du hinfahren sollst. Am besten du fährst bereits einmal hin.
  • Sei früh genug, so dass du Zeit hast, falls du uns biz suchen musst.
  • Schreib mir jederzeit eine Mail mit deinen persönlichen Fragen und Bedenken. Du kannst auch gerne versuchen, mich telefonisch zu erreichen.
  • Stöbere unsere Seite durch und lass dich inspirieren – DAS ist bigmove :-).
  • Zögere nicht, folge deinem Impuls und tu es einfach. Ich wage zu versprechen – JA, bigmove ist das Richtige auch für dich :-).

Ich und mein Team freuen uns auf dein erstes Mal!

Dini Bigi

About the Author

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: