5 meiner super persönlichen learnings 2016 für dich zum Thema Ernährung, Achtsamkeit und Training

5 meiner super persönlichen learnings 2016 für dich zum Thema Ernährung, Achtsamkeit und Training

5 Hürden 2016 für mich und meine 5 learnings als Tipp vielleicht auch für dich.

Am Anfang eines Jahres geht’s oft um Ziele, Ideen, Projekte. Und am Ende werden wir aufgefordert innezuhalten, zurückzuschauen und so diese zum Teil wirklich grossen Schritte nochmals richtig wahrzunehmen.

  • Was waren deine Visionen am 01.01.16?
  • Und wie ist es dir ergangen?

Dieses Innehalten und Wahrnehmen braucht Ruhe, macht still und dankbar. Selbst wenn darunter Dinge sind, die sich nicht so entwickelt haben wie geplant.

Bei der Rückschau erkenne ich oft, dass genau dank diesem „Misserfolg“ das wirklich Grosse erst seinen Raum erhalten hat.

ABER – dazu muss ich achtsam sein, offen, empfangend.
Und, ich muss dranbleiben.

Nur denken, na denn, sollte es wohl nicht so sein und die Hände in den Schoss legen, wirkt hier eher nicht so richtig FÜR mich.

Heute teile ich 5 meiner Herausforderungen von diesem Jahr mit dir. Wer weiss, vielleicht erkennst du dich in der einen oder andern selber. Dann schnapp dir meinen Tipp, mein learning – und lass mich unbedingt wissen, wie es dir damit ergangen ist.

1. Lieblose Ernährung

Obwohl Ernährung nebst der Bewegung zu meinem Kerngeschäft gehört(…), verlor ich einige Monate total den Bezug zu meinem Essverhalten. Ich stand wie neben mir, beobachtete mich, konnte aber keinen Einfluss nehmen.

>>> Ich ass, was ich nicht essen wollte, in Mengen, die mir definitiv nicht bekommen.

Das Resultat fiel auch bei mir nicht aus. Mein ansonst enorm stabiles Gewicht stieg nach anfänglichem Standhalten dann doch an eine seiner obersten Marken ever… (OMG)!

Ich erspar euch die möglichen Gründe und Ursachen dieses Zustandes. Weil egal warum und wieso – jetzt musste eine Lösung her.

1ster Versuch:
Ein Hilsmittel, das ich erfolgreich einsetze für andere Zwecke wird jetzt zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Sehnlichst warte ich auf die Lieferung, starte seelig und zuversichtlich.
Resultat: Absolutes Unwohlsein, körperlich aufgedunsen, psychisch total frustriert.

2ter Versuch:
Dann muss etwas Neues her. Ein mir fremdes Produkt, das ich geschworen habe, schon auf Grund des absolut doofen Marketings NIE anzuwenden. Aber meine Verzweiflung war so gross, dass ich mir auch diese „Hilfs-Krücke“ bestellt hab.
Resultat: Nach 3 Tagen minus 1,5 Kilo (jupphiiiii), der Bauch endlich wieder biz mehr in Richtung Wirbelsäule geformt. Aber nach 5 Tagen „den Bickel hingeschmissen“, weil Hunger einfach so was von NICHT GEHT!

Zweimal Hoffnung, zweimal Enttäuschung. Und das mir, jetzt, 2016.
Krasse Sache oder? Ich Bigi, dein Ernährungscoach kämpfe mit genau den selben Themen wie du auch.

>>Meine Lösung hat mich gefunden, mein learning ist einmal mehr ein MindSet Ding, sprich, eine Einstellungssache.

Ernährung und alles was damit zu tun hat wie Einkaufen, Kochen, läuft per sofort unter „I-time“ – also Zeit für mich.

Entspannung und Ruhe stehen sowieso ganz weit oben auf meiner Todo-Liste. Das Koppeln meines Essverhaltens mit dem Wunsch nach mehr Ruhe und Bewusstheit pro Tag löst für mich nun gleich zwei Probleme auf einen Schlag.

Ich bin es mir wert – how about you?

2. Schwache Entscheidungsfreudigkeit

Immer diese Entscheidungen ;-).

Man würde es kaum glauben, aber ich war da wirklich schwach dabei. Vor allem wenn andere involviert sind.

>> Das Problem, ich will es allen recht machen. Naja, auf alle Fälle allen ANDERN…

Also lieber, dass ich nicht 100% glücklich bin, dafür (hoffentlich) richtig entscheide für die andern – dann finden die mich bestimmt super cool….

>> Was ich dir enorm ans Herz legen möchte ist, stelle dich wirklich WIRLICH an die erste Stelle.

Nicht nur im Kopf „ja ja, ist ja klar, logisch“. Sondern absolut wirklich, bis es in deinen Systemen angekommen ist.

Du meinst, das wäre egoistisch?

Ich sage dir, alles andere ist egoistisch!

Denn du bist einfach nur zu schwach, damit umgehen zu können, dass vielleicht andere deine Entscheidung wirklich mal doof finden.

Weil – und jetzt kommt der wesentlche Teil – du es zu persönlich nimmst.

Ja, sie finden vielleicht deine Entscheidung doof, worst case. Aber das war’s, das ist bereits alles.

>> DICH finden sie nämlich überhaupt nicht doof.

Und, sie haben gerade ein riesen Geschenk von dir erhalten. Sie durften gerade deine WAHRE Meinung erfahren.

Mein learning hier ist, ich weiss, wie du dahin kommst und wie du schlussendlich ganz sanft und natürlich DEINE Entscheidungen fällst. Ein absolut geniales und befreiendes Gefühl.

learnings coaching mit bigi

3. Leistung vs. Bewegung

Das ist jetzt nicht ein learning direkt aus 2016. Aber meine KLARHEIT DARÜBER, die würde ich auf jeden Fall diesem Jahr zuschreiben.

Meine Message an dich, als mehrfach ausgebildete Fitnesstrainerin und Bewegungspädagogin, anerkannte Bewegungstherapeutin und sogar eidgenössisch diplomierte medizinische Radiologiefachfrau ;-):

>> Entspanne dich wenn es ums Thema Bewegung und Sport geht.

  • Was ist der beste Sport?
  • Wie oft soll ich was tun
  • Was ist die richtige Bewegung?
  • Welche Ernährung hilft vor, während und nach dem Sport?

Entspann dich! Stop it! Das ist purer MINDFUCK!!

Stell dir Fragen, die dich weiter bringen, die dich öffnen, die dich zu DIR bringen. Denn dort sind DEINE Antworten!

  • Was ist dein Ziel?
  • Was willst du?
  • Warum willst du es?
  • Wie wirst du dich dann fühlen?

Geh wirklich in diese Fragen rein, fühl diesen Fragen nach und lass egal was aufploppen.

Nimm dir ein Notizblatt und schreib mal 5 Antworten pro Frage auf.

Ja jetzt! Ich warte….
Fertig? Sehr gut. Dreh das Blatt um und mach es nochmals.
Geh die Fragen nochmals durch und schreib dir wieder 5 Antworten auf pro Frage. Es werden nicht die gleichen sein.

Mach das im Ganzen 3x. Pro Frage müssten da jetzt 15 Antworten stehen.
Jetzt entscheide dich für deine 3 stärksten Antworten. Das heisst pro Frage streichst du nun die 12 schwächsten Antworten.

Merkst du schon die Wirkung?

Und jetzt – reduzierst du das Ganz auf nur noch eine Antwort.

>> Bäääm!!!

Wie schaut es nun aus? Wieviele offene Fragen hast du nun noch? Wieviel „Wissen“ fehlt dir noch?
Falls ja, stell mir diese Fragen. Ich fülle sehr gerne deine Wissenslücken.

Fast noch viel lieber begleite ich dich aber zu DEINEN Antworten.

4. Alles braucht seine Zeit…

Bigi ist seit je her ein schnelles Kind, viel zu schnell, ein Schusel sagt man…

Bigi hat kaum etwas anderes gehört als, werde langsamer, schiess nicht immer so drauf los, das kann nicht gut sein, so schnell wie du bist…

Also bremst sich Bigi, reduziert sich, hält sich zurück.

Bigi liest nochmals, schaut nochmals, überlegt 3x – und verliert sich selber dabei total!

Ich gebe euch recht, wenn wir sagen, es braucht Zeit z.B einen Muskel zu trainieren, ein Haus zu bauen oder bis das Gras ausgewachsen ist. Das sind ja auch alles materielle Dinge.

Aber diese Trägheit auf Ideen und Impulse zu übertragen, die nichts mehr als Gedanken sind, ist einfach nur total unnatürlich.

Ganz ganz vieles in unserem Alltag sind „nur“ Entscheidungen, Gedanken.

  • Wie lange dauert ein Gedanke?
  • Wie lange dauert es, ihn zu ändern?
  • Wie frei ist eine „genug lang“ gedachte Idee?
  • Wie echt ist ein „richtiger“ Impuls?

> Was davon möchtet du in deinem Leben?

Bigis learning – mein Tempo ist sexy und genau richtige für MICH. Alles andere ist wohl eher das Problem anderer!

5. Liebe

Phüüüüü, jetzt lehne ich mich aber super weit zum Fenster raus.

Über kein Thema wurde wohl mehr geschrieben, philosophiert, gesungen, ja sogar Kriege geführt als über Liebe.

>> Diese Definition ist die Krönung meiner learnings 2016.

Meine Religion ist Liebe.

Soeben gegoogelt und ein Album gefunden von Frida Gold mit dem gleichnamigen Titel – läuft jetzt im Hintergrund HÜHNERHAUT!!

Hier geht es mir nicht um das, was zwischen uns Menschen als Liebe definiert wird.

Ich glaube daran, dass über ALLEM Liebe steht.

Ich glaube an die Systeme, ich glaube an die Natur, ich glaube an das, was dahinter steht, was darüber steht. Und über allem steht die Liebe.

Liebe ist die Energie unserer Welt, unserer Erde, unserer Zellen, unserer Gedanken.

Alles was geschieht, was wächst, was sich verändert geschieht in Absicht der darüber geordneten Liebe.

Das bedeutet, dass alles Liebe ist.

Das bedeutet, dass WIR alle Liebe sind.

Das bedeutet, dass ICH Liebe bin.​

Learning – es ist gut!


Und – wie war’s für dich?

Ich freu mich total über dein feedback, deine Fragen, deine Kontaktaufnahme. Natürlich auch über dein Interesse, mit mir zusammen zu arbeiten. Just go for it.

Ich freue mich auf uns

Dini Bigi

P.S: Ich biete meine Dienste auch im Einzelcoaching an :-). Buch dir einen Termin für einen „speed-call“, erzähl mir deine Geschichte und lass uns rausfinden, ob wir gemeinsam daran arbeiten möchten

About the Author

Love yourself where you are, das ist meine Message. Ich möchte dich mit allem was ich tue in deine Selbstliebe begleiten. Egal wo du hin möchtest, egal was du erreichen möchtest, egal welche Klarheit du brauchst - dein Ausgangspunkt ist wesentlich. Beginne in Liebe, in Liebe zu Dir!

>