Ganzheitlich fit mit Yoga bei Bigmove in Bachenbülach

YOGA - Bigmove Bachenbülach

Aktueller Event:

"Weg vom Machen - hin zum Sein"

Im Yoga geht es um die Auseinandersetzung mit dem was ist. Yoga ist weder eine Methode noch etwas, das wir tun, obwohl es im Yoga sehr viele, sehr effiziente und funktionelle Bewegungen und Übungen (Asanas) gibt. Alle Übungen kräftigen und dehnen deinen Körper, dürfen aber vor allem deinem Beobachten dienen. 

Die achtsame Körperwahrnehmung in den Asanas, führt schlussendlich zu einer absolut natürlichen Anpassung des Körpers und deinem ganzen Wesen. 

Yoga ist für mich Heilung und Regeneration des Alltages. Sei es nun der Körper, der sich von unseren Sitzpositionen erholen darf. Oder auch unser Geist, der im Alltag kaum einen Moment zur Ruhe kommt. 

Vor allem erhält deine Seele im Yoga einen ganz natürlichen Raum und du achtest, ihr wieder zuzuhören. Du erinnerst dich, deine Empfindungen, deine Wahrnehmungen, dein Fühlen als Stimme deines Herzens zu verstehen.

"Ist Yoga eine Religion?"

Nein. Das ist Yoga überhaupt nicht. Es ist ein absolut dogmafreies System, in dem alles sein darf. Yoga lädt dich zur Auseinandersetzung ein womit auch immer. 

Jedoch entstand der Yoga in einer hinduistischen Kultur und trägt somit immer mal wieder dessen Handschrift. Das sind aber Prinzipien, die wir in jeder Religion finden, die wir in jedem Menschen finden sollten.

yoga bei bigmove

Etwas Yoga Philosophie

Der achtgliedrige Pfad nach Patanjali ist ein Leitfaden für den yogischen Lebensstil. Darin lehrt er die acht Stufen des Yoga. Dieser Pfad stellt eine Art Hilfsprogramm zur Überwindung der Hindernisse (Kleshas) dar, die den Geist immer wieder aus der Ruhe bringen und damit letztlich zu Leid führen. 

Jedes dieser acht Glieder besteht aus einer Reihe konkreter, praktischer und auch heute noch sehr lebensnaher Vorgehens- und Verhaltensweisen. Sie bedingen einander, bauen aufeinander auf, ergänzen sich und bilden eine Einheit.

Die ersten fünf Glieder (Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratayahara) werden auch als Kriya Yoga (praktischer Yoga) bezeichnet und die letzten drei (Dharana, Dhyana, Samadhi) als Raja Yoga (königlicher Yoga).

Der achtgliedrige Pfad auf einen Blick

1. Yamas – der Umgang mit der Umwelt
2. Niyamas – der Umgang mit sich selbst
3. Asanas – der Umgang mit dem Körper, Körperübungen
4. Pranayama – der Umgang mit dem Atem
5. Pratyahara – der Umgang mit den Sinnen
6. – 8. Samyama – der Umgang mit dem Geist
6. Dharana – Konzentration
7. Dhyana – Meditation
8. Samadhi – das Höchste: die innere Freiheit

Unser Angebot bei Bigmove in Bachenbülach:

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist der Ursprungs Yoga. Die Unterrichtsform entspricht einem ruhigen, bewussten Arbeiten an einzelnen Asanas/ Übungen, sowie auch dem Vermitteln derer Wirkungen. Eine Lektion widmet sich gerne einmal ganz einem Thema.

Das Wort Hatha setzt sich aus den Silben Ha (Sonne) und Tha (Mond) zusammen.
Hatha heißt aber auch Anstrengung, heißt Kraft und heißt auch Beständigkeit, Hartnäckigkeit.

Hatha bedeutet somit auch - du machst es einfach, du bemühst dich. 

  • Wenn du dir vornimmst, Pranayama zu üben, dann übst du Pranayama. 
  • Und wenn du dir vornimmst, Asanas zu üben, dann übst du Asanas.
  • Und wenn du dir vornimmst, Aufgaben zu tun, dann machst du sie.
  • Und wenn du dir vornimmst, deine Ernährung zu ändern, dann änderst du sie. 

Anmeldung hier

hatha yoga bigmove

​Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga ist eine Variante des Hatha Yoga. Teilweise werden die einzelnen Übungen in einem Flow wiederholend zusammengenommen.

So erhält das Vinyasa Yoga etwas mehr Dynamik als das ursprüngliche Hatha Yoga.

Anmeldung hier

yinyasa yoga bigmove

Yin Yoga

Auch der Ursprung des Yin Yoga findet sich im Hatha Yoga. Hier widmen wir uns im Hauptteil dem langen Halten einzelner Asanas. 

Nicht alle davon sind immer nur für die absolute tiefe Entspannung. Und doch wirkt die Zeit der Übung sehr tief.

Anmeldung hier

yin yoga bigmove

Teenager Yoga

#loveyourselfwhereyouare ist mein Claim, meine Kernaussage, meine Herzensmessage. Als Mutter eines Teenagers erkenne ich vor allem diesbezüglich die Wichtigkeit von Yoga für Teenager. 

Teenager mögen sich nicht besonders.

Teenager sind den grössten Teil ihres Lebens in der Schule. Einerseits haben sie dort angefangen mit dem massivsten Problem für unseren Körper - dem Sitzen

Andererseits werden sie in der Schule zu 95% nach ihren Leistungen eingestuft. Es ist unumgänglich, dass sie sich irgendwann nur noch daran messen WAS sie tun und immer weniger, WER sie sind!

Ihr freier, kreativer Geist verkümmert. Alles wird in richtig oder falsch eingeordnet, gut oder schlecht, schön oder hässlich.

Darunter leiden die Teenager-Seelen, sie ziehen sich zurück. Man sieht es an ihren Augen, man sieht es an ihrer Körperhaltung. Diese Leere, dieser emotionale Rückzug wird oft als Desinteresse fehlinterpretiert.

Teenager Yoga holt sie zurück. Gib uns diese Chance.

Anmeldung hier

teenage yoga

mmac Yoga / Yoga (auch) für Männer

Gerade in Stresssitituationen und Problemphasen in Beruf, Partnerschaft und Familie bietet Yoga eine Möglichkeit, den Anforderungen auf Dauer wieder gewachsen zu sein.

Yoga sensibilisiert und lässt dich Signale einer Überlastung frühzeitig erkennen, bevor schwerwiegende Symptome oder Krankheiten daraus entstehen. 

Körperliche Einschränkungen, Verspannungen lösen sich dank Yoga, wie auch die Atmung, das Denken, einfach mal Sein!

Falls diese bereits vorhanden sind, ist Yoga die wirksamste Rehabilitation. Jede Heilung liegt bereits im Körper, Yoga lässt sie zu.

Als “Nebeneffekt” wird der Körper dank Yoga geschmeidiger, kraftvoller, leistungsfähiger und
sexy :-).

Anmeldung hier

Starte mit unserem NEWCOMER Monatsabo

Newcomer Monatsabo für 48.-

Teste Bigmove einen Monat lang und finde heraus, ob wir wirklich zusammen passen!

Oder lerne uns erst bei dir zu Hause kennen

Abschalten, Kraft tanken und den ganzen Körper bewegen.

Bigmove Yoga Schnupperlektion für daheim